Das Ziel der Kilimanjaro-Expedition besteht darin, Spenden zur Finanzierung des Rhein-Valley Hospitals zu erhalten um so den Spitalbetrieb aufrechtzuerhalten.

Jeder Höhenmeter zählt.

Um den Unterhalt seines Spitals in Kenia zu sichern beschloss Stephan Holderegger  im Jahr 2004 das Projekt Hochhinaus ins Leben zu rufen.

Das Spital bietet medizinische Hilfe für ein Einzugsgebiet von 50’000 Menschen und hat schon Tausenden das Leben gerettet. Das Spital wird von der Appenzellerin Ruth Schäfer geleitet. Unter dem Slogan «Jeder Höhenmeter zählt» können sich Unternehmungen, Firmen aller Art, jedoch auch Privatpersonen als «Höhenmeter- Sponsor» an dieser humanitären aussergewöhnlichen Gipfelbesteigung beteiligen.  Jeder Teilnehmer trägt dabei die Kosten der Expedition selbst. Somit kommt jeder einzelne Franken dem Rhein-Valley Hospital zugute.

Aktionen am Berg!

Das Stephan Holderegger den Kilimanjaro erklimmt ist eigentlich schon Sensation genug. Nichts desto trotz lässt der mittlerweile 65 jährige es sich nicht nehmen zusammen mit seinen Sponsoren immer wieder verrückte Aktionen auf dem Gipfel des höchstem Bergs Afrikas auszudenken.
Dazu gehören unter anderem:
Beachwolleyball, Hackbrettspielen, Käsedegustation, Schwingkämpfe und Fussballspiele auf Kunstrasen.

  • FOTOS: Aktionen am Berg
  • Botschafter
  • BEWERBEN

Aktionen am Berg

Botschafter

Egal ob Produzent gross oder klein, Privat Person oder Prominente Persönlichkeit. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
Gerne beantworten wir alle ihre Fragen.